Wir erhalten Ihren Zahn  

Der eigene Zahn: das beste Implantat!

ENDODONTIE

Was ist das?

Schön, dass Sie auf uns aufmerksam geworden sind und sich für die mikroskopische Wurzelkanalbehandlung Ihres Zahnes interessieren. Moderne Zahnmedizin bedeutet Teamwork. War es früher üblich, alle zahnmedizinischen Fachdisziplinen in einer Person abzubilden, gewinnt heutzutage die Zusammenarbeit mit Spezialisten immer mehr an Bedeutung. Bei schwierigeren oder komplexeren Fällen wird dabei der Rat und die Mitarbeit eines Spezialisten hinzugezogen.

Die Endodontie ist ein Teilbereich der Zahnheilkunde, welcher sich mit der Behandlung von Erkrankungen des Zahninneren und des umgebenden Gewebes beschäftigt. Das oberste Ziel ist der Erhalt Ihres Zahnes.
In unserer Praxis haben wir uns im Bereich der Endodontie (Wurzelkanalbehandlung) hochgradig spezialisiert: fachlich und technisch. Dadurch können wir auch in komplizierten Situationen hohe Erfolgsquoten realisieren.

FAQs

Warum brauche ich eine Wurzelkanalbehandlung?


Die Gründe für eine Wurzelkanalbehandlung sind vielseitig. DIe häufigste Ursache ist eine tiefgreifende, den Zahnnerv penetrierende Karies. Allerdings können auch das Beschleifen der Zähne zur Versorgung mit Zahnersatz oder Zahnverletzungen durch Trauma eine irreversible Schädigung des Zahnes hervorrufen. Der Zahnnerv stirbt infolgedessen ab und das abgestorbene Gewebe sollte entfernt werden, um den Zahn langfristig zu erhalten. Nach der Säuberung und Desinfektion des Wurzelkanalsystems müssen die Hohlräume des Zahnes bakteriendicht verschlossen werden.




Ist eine Wurzelkanalbehandlung schmerzhaft?


In unserer Praxis sind wir der festen Überzeugung, dass Zahnmedizin nicht wehtun muss. Wir sind stets bemüht, Ihren Aufenthalt möglichst angenehm zu gestalten. Eine schmerzfreie Betäubung ist für uns daher selbstverständlich. Dafür tragen wir in der Regel ein betäubendes Gel auf die zu behandelnde Region auf, damit Sie die anschließende Injektion erst gar nicht spüren. Danach können Sie sich entspannt zurücklehnen, Ihre Wunschmusik hören oder auf unserem TV einen Film schauen.




Wie ist der Behandlungsablauf? Wieviel Zeit muss ich einplanen?


Bei der Wurzelkanalbehandlung steht das Auffinden, Säubern und Desinfizieren des Wurzelkanalsystems im Vordergrund. In der Theorie kann man de facto nicht zu viel desinfizieren. Für die Wurzelkanalbehandlung planen wir deshalb deutlich mehr Zeit für Sie ein als üblich. Es ist schwer, eine pauschale Aussagen über die benötigte Zeit zu treffen, da dies sehr individuell ist. Aber wir möchten Ihnen trotzdem einen Richtwert mitgeben. Für die Behandlung eines Frontzahnes planen wir in der Regel zwei Sitzungen von je 60min, für die Behandlung eines Backenzahnes zwei Behandlungstermine von je 90min.




Wird die Behandlung von der gesetzlichen Krankenkasse getragen?


Als Zahnärzte müssen wir uns an definierte Richtlinien der gesetzlichen Krankenkasse halten. Drei essentielle Anforderungen an die Behandlung sind, dass sie wirtschaftlich, zweckmäßig & ausreichend sein sollte. Da wir eine auf Wurzelkanalbehandlungen spezialisierte Praxis sind, gehen unsere Maßnahmen für den Erhalt Ihres Zahnes über das übliche Maß hinaus. Dies bedingt eine Zuzahlung, die von der GKV nicht übernommen wird. Da jeder Zahn besonders und jeder Fall verschieden ist, bedarf es hierfür immer einer vorherigen, persönlichen Beratung und Besprechung Ihrer individuellen Situation.




Was ist eine Revision?


Bei der Revision einer Wurzelkanalbehandlung handelt es sich um die erneute Behandlung eines Zahnes nach gescheiterter Erstbehandlung. Die Gründe des Misserfolgs sind vielschichtig, oft handelt es sich um eine wiederauftretende oder neuentstandene Infektion an der Wurzelspitze. Das kann zum einen daran liegen, dass das Wurzelkanalsystem nicht vollständig oder nicht ausreichend gereinigt und/oder desinfiziert wurde oder eine Reinfektion stattgefunden hat. Ziel der Revision ist die Ausheilung dieser akuten oder chronischen Entzündung des Zahnes. Zudem stellt es als nicht-chirurgischer Eingriff die letzte Chance für den Zahnerhalt dar.




Warum sollte meine Behandlung bei einem Spezialisten durchgeführt werden?


Die technischen und fachlichen Anforderungen an die Durchführung einer langfristig-erfolgreichen, nachhaltigen und hochqualitiativen Wurzelkanalbehandlung sind sehr hoch. In unserer Spezialistenpraxis sind wir bestens ausgestattet und verfügen unter anderem über ein Operationsmikroskop & 3d-Röntgentechnik. Damit wir Ihnen stets die beste Behandlung zukommen lassen können, sind kontinuierliche Fort- und Weiterbildungen für uns selbstverständlich. Neben dem Curriculum Endodontie (einjährige Fortbildungsreihe) habe ich zusätzlich den Master of Science Endodontologie (zweieinhalbjähriges, postgraduales Studium) absolviert. In Summe können wir die Erfolgschancen, Ihren Zahn zu erhalten, um 35-45% erhöhen.




Wie groß ist die Chance, meinen Zahn zu erhalten?


Die herkömmliche Wurzelkanalbehandlung in einer Generalistenpraxis liefert Erfolgsquoten von ca. 50 - 60%. In unserer Spezialistenpraxis können wir Ihnen deutlich höhere Erfolgsquoten von etwa 89 - 93% gewährleisten. Bei Revisionsbehandlungen liegt diese Quote bei ca. 80 - 85 %.




Welche Alternativen gibt es?


Neben der Wurzelkanalbehandlung bzw. der Revisionsbehandlung gibt es im Wesentlichen drei weitere Therapieoptionen: 1. Die Zahnextraktion (= Zahnentfernung). Da es unser Bestreben ist, Ihren Zahn zu erhalten, sehen wir die Exktration als letzte Möglichkeit. 2. Die Wurzelspitzenresektion. Bei diesem operativem Eingriff wird ein Teil der Wurzelspitze des erkrankten Zahnes entfernt. 3. Die Nichtbehandlung. Da dadurch die akute oder chronische Entzündung an der Wurzelspitze verbleiben würde, raten wir Ihnen davon ab.





  • Instagram

SPRECHZEITEN

mo - do 07.30 - 20.00 Uhr

       & fr 07.30 - 15.00 Uhr

© Dr. Jöran Felgner - FELGNER Endodontie 2020

Eilenburger Str. 3

04317 Leipzig

✉  info@endo-felgner.de

☎ 0341 2611577